Donnerstag, Dezember 09, 2021
Bücher

Leserückblick „Herbstfeuer: Eine Herbstlande-Novelle“

Schon wieder ein Herbstlande-Buch! 😅 Sie sind aber auch toll. Heute stelle ich von Fabienne Siegmund die Novelle Herbstfeuer vor.

Darin geht es um Hazel, die den Kürbiskönig und die Novemberhexe um einen Wunsch bitten will.

Die Geschichte spielt vor der Entstehung der Herbstlande. Ich fand es schön, die ersten Triebe der Herbstlande in dieser Geschichte zu entdecken. Obwohl sie noch nicht bestehen, erkennt man schon die ersten Züge, die die Herbstlande so einmalig machen. Die Novelle kann für sich gelesen werden und ist auch ein guter Einstieg in die Welt der Herbstlande. Dir muss jedoch klar sein, dass sich die Herbstlande in den folgenden Büchern enorm entwickelt haben und noch fantastischer sind. 😉

Hazel ist ein junges Mädchen. Sie weiß, was ihr wichtig ist, und ist bereit, dafür Risiken einzugehen. Ich finde, sie ist eine starke kleine Person, von der man etwas lernen kann. Auf ihrem Weg durch die noch nicht erwachte Welt der Herbstlande trifft sie auf Freunde und Feinde. Es ist nicht immer leicht, sie zu unterscheiden, und die Gefahr sitzt Hazel stets im Nacken. Trotzdem verhält sie sich großartig.

Tja, wer schon länger meine Beiträge liest, weiß, dass ich ein Fan von Fabienne Siegmund und ihrem Stil bin. Sie schafft es immer wieder, ein schweres Thema auf eine lockere Art zu verpacken. Man kann ihre Geschichten einfach runterlesen und genießen. Man kann sich jedoch auch länger mit ihnen beschäftigen und darin Abgründe des Lebens entdecken. Ich bin jedenfalls von Herbstfeuer begeistert und empfehle es gerne weiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back To Top