Schreibupdate – 27.06.2022

Acht Stunden und fünfundvierzig Minuten – das ist meine Arbeitsleistung der letzten Woche. Ich arbeite meinen Drachenroman noch einmal anhand der Anmerkungen meiner Lektorin durch und bin erfreulich weit gekommen. Aktuell befinde ich mich auf Normseite 88. Die ersten beiden Kapitel haben ein paar Seiten verloren. Das dritte Kapitel, das ursprünglich 97 Seiten lang war, habe ich bereits einmal geteilt. Hatte ich bei der ersten Überarbeitung mein Hauptaugenmerk auf das Ergänzen von Beschreibungen und Gefühlen gelegt, schaue ich jetzt genau, wo ich den Rotstift ansetzen kann, damit der Roman sich später spannender liest. Es macht richtig Spaß, zu sehen, wie die Seitenzahlen der einzelnen Kapitel schrumpfen und somit auch zu besser verdaulichen Häppchen werden.

Mein Monatssoll liegt bei 34,28 %. Nicht ideal, aber irgendwie stand der Juni auch eher im Zeichen meiner Selbstständigkeit, einem Planungsfehler und meinem Urlaub. Dafür sieht es mit meinem Jahressoll von 46,88 % richtig gut aus. Der Juni hat noch vier Tage, die ich für meinen Drachenroman intensiv nutzen will. Vermutlich reicht es nicht ganz für die 50 %, die ich zum Ende des Monats bräuchte, aber ich vertraue darauf, dass ich die kleine Differenz in den kommenden sechs Monaten kompensieren kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.