Mittwoch, Dezember 01, 2021
NaNoWriMo

Zweite Zwischenbilanz

Hallo! Schade, dass es schon dunkel ist. Ich hätte gerne den verzauberten Wald in seinem glitzernden Zuckergusskleid gesehen. Es hat heute geschneit. Der erste Schnee nach dem besonders warmen Sommer. Ich habe mich unheimlich gefreut, obwohl ich nicht sofort in den Fantasy-Wald laufen konnte, um den Schnee zu genießen. Ich musste schreiben und das Ergebnis ist noch beeindruckender als letzte Woche. Hier folgt das NaNoWriMo-Update für diese Woche:

  1. November 2017: geschrieben 2.506 Worte, Umfang des Manuskripts 19.505 Worte
  2. November 2017: geschrieben 4.449 Worte, Umfang des Manuskripts 23.954 Worte
  3. November 2017: geschrieben 4.252 Worte, Umfang des Manuskripts 28.206 Worte
  4. November 2017: geschrieben 4.214 Worte, Umfang des Manuskripts 32.420 Worte
  5. November 2017: geschrieben 5.022 Worte, Umfang des Manuskripts 37.442 Worte
  6. November 2017: geschrieben 2.694 Worte, Umfang des Manuskripts 40.136 Worte
  7. November 2017: geschrieben 6.598 Worte, Umfang des Manuskripts 46.734 Worte

Du siehst, das eigentliche Ziel des NaNoWriMos von 50.000 Worten habe ich fast erreicht. Ob ich es morgen schaffe? Ich weiß es noch nicht, aber ich fände es toll, noch vor Ablauf des halben Monats dieses Zwischenziel zu erreichen. Das bedeutet, dass ich sehr viel Zeit habe, um die notwendigen 25.000 Worte für mein eigentliches Ziel von 75.000 Worten zu schreiben.

Aber auch etwas Anderes freut mich enorm. Ich habe die 100. DIN A4-Seite geschrieben, werde morgen mit einem neuen Kapitel auf Seite 101 starten. Ich war ganz erstaunt, als ich vorhin auf die Seitenzahl schaute – seit langem das erste Mal – und die 100 dort stehen sah. Wahnsinn! Bei allem Fleiß, ich hätte nicht erwartet, diese Seitenzahl so bald zu erreichen. Das habe ich allerdings nur der guten Vorbereitung zu verdanken. Es ist definitiv nicht die Regel bei mir, dass ein Manuskript, auch wenn es nur die Rohversion in ihrer schlechtesten Form ist, so schnell wächst.

Ich befinde mich mittlerweile ungefähr im letzten Drittel der Geschichte und ich finde es faszinierend, wie gut die beiden Ursprungsgeschichten zueinander passen und sich deshalb auch so leicht verweben lassen. Als wären sie füreinander geschaffen.

Ach, ich habe noch so viel zu erzählen, aber es ist kalt geworden. Ich werde dir bei unserem nächsten Treffen davon berichten. Bis bald!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back To Top