Einsamer Kater sucht weiteren Sklaven

Anstatt sich um mich zu kümmern, unterstützt Mama den großen Kerl bei seinem Blödsinn. Der hockt seit dem Pfingstwochenende am PC und haut auf die Tastatur ein, als wolle er einen Roman schreiben. Und Mama hat nichts Besseres zu tun, als ihm irgendwelche sinnlosen Fragen zu beantworten und selbst am PC zu arbeiten. Dabei gehören beide am Wochenende und den Abenden mir. Sie müssen mich anhimmeln, mich kuscheln, mich in den Arm nehmen und mir schöne Sachen ins Ohr säuseln. Nicht Bilder von mir machen, wie ich in meiner Verzweiflung den Einkaufskorb für mich beanspruche, um in ihrer Nähe sein und ihre Aufmerksamkeit gewinnen zu können. Auf meinen Protest reagieren sie ja nicht. Wie gesagt: seit dem Pfingstwochenende! Ich brauche einen weiteren Dosenöffner mit geschickten Händen beim Kuscheln. Schickt die Bewerbungen einfach an Mama oder unter diesem Hilferuf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.