Mittwoch, Dezember 01, 2021
Bücher Geschichten

Leserückblick: In Samhains Schatten

Pünktlich im Oktober habe ich mit dem Buch angefangen, in dem es sich um Halloween und Samhain dreht. Da hat mein Lesetiming genau gepasst, wobei es fast schade ist, dass ich das Buch nicht erst Ende Oktober begonnen habe. Dann wäre die Stimmung noch besser unterstrichen worden. Aber jetzt bin ich für Halloween bereit. Ob wohl ein paar Kinder trotz Corona von Haus zu Haus ziehen werden?

Neunzehn Geschichten, mal gruselig, schaurig-schön oder wie ein Licht in der Dunkelheit, erzählen von der unheimlichsten Nacht des Jahres. Beim geschnitzten Kürbisgesicht, ab und zu überlief es mich! Und dann gab es den ein oder anderen Moment zum Grinsen und Schmunzeln oder sogar zum wohligen Aufseufzen. Es hat einen Grund, weshalb ich Anthologien stets mit Pralinenschachteln vergleiche. Es ist für jeden etwas dabei, aber ich würde dieses Buch definitiv niemandem mit schwachen Nerven empfehlen. Dafür sind manche Geschichten doch zu heftig. Nichts für Kinder, auch wenn das Cover eher niedlich anmutet.

Ich bin begeistert, wie abwechslungsreich die Geschichten sind. Von diversen Dämonen über Vampire bis zum simplen Geist ist alles dabei. Die Länge der einzelnen Geschichten ist ideal, um vorm Schlafengehen ein paar Minuten zu „entspannen“. 😈 Womöglich liest man dann auch lieber weiter, statt sich der Dunkelheit und seinen Träumen zu stellen, sofern man denn einschlafen kann. 🎃

Ich habe das Buch verschlungen und bin stolz, es mit meiner Kurzgeschichte Der Kürbisgeist in diese wunderbare Anthologie geschafft zu haben. Damit bin ich mit vielen tollen Autoren zwischen zwei genial gestalteten Buchdeckeln verewigt. Wenn du dich gerne gruselst oder Halloween bzw. Samhain näher kennenlernen willst oder sowieso auf dieses Fest stehst, solltest du zugreifen. Hier wirst du nicht enttäuscht. Da bin ich sicher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back To Top