Donnerstag, Dezember 09, 2021
Allgemein

Pläne – oder wozu sie nütze sind

Ach ja, ich plane und organisiere unheimlich gerne. Ob gut oder schlecht, steht auf einem anderen Blatt. 😅 Aber ich bemühe mich, um mein Leben und auch das Schreiben wenigstens nicht ungebremst im Chaos versinken zu lassen. Aber dann gibt es diese höhere Macht – Schicksal? Karma? Ein göttliches Wesen? -, die wie ein kleines Kind die schön aufgereihten Dominosteine auseinanderwischt, ehe ich mit dem Aufstellen fertig bin und die Kettenreaktion starten kann.

So ging es mir gestern. Vorgestern fing ich damit an, einen Roman, den ich Testlesern geschickt hatte, erneut zu überarbeiten. Ich hatte mich schon länger darum gedrückt und es kam mir gerade recht, dass beide Testleser im Verzug waren, auch wenn das meinen Plan komplett durcheinander brachte. Ja, da sind viele Kinder in meinem Leben, die für Chaos sorgen. Dabei bin ich nicht einmal Mutter! Aber ich hatte mich endlich überwunden, nachdem ich zumindest die bereits gelesenen und kommentierten Teile meiner Testleser bekommen hatte. Gestern sollte es weitergehen. Pustekuchen. 🍰 Stattdessen ging es an die Überarbeitung meines Romans, der im Oktober erscheinen wird. Meine Herausgeberin und Lektorin war fertig und wir hatten uns noch auf eine generelle Änderung im Roman geeinigt, sodass ich den Roman einmal komplett durcharbeiten muss, statt nur ihre Kommentare zu prüfen und umzusetzen. Zum Glück ist es nur eine kleine Änderung. Ich muss den Roman nicht umschreiben. Aber es kostet natürlich mehr Zeit, wenn ich den Roman ganz lese und an den einzelnen Stellen ändere, als nur das Wenige, das im Lektorat noch aufgefallen ist. So spielt das Leben. 🤷‍♀️

Aber ich beschwere mich nicht. Ich weiß, dass mir nicht mehr viel Aufwand bevorsteht, bis ich das Buch am Ende in den Händen halten kann. Das ist mir die Arbeit definitiv wert und ich bin dankbar für den Hinweis meiner Herausgeberin und Lektorin. Es handelt sich dabei zwar nicht um einen Fehler und ich hätte ihn auch einfach mit einer Übersetzung begründen können, aber das war mir zu einfach. 😄 Diese Woche ist also schnell zur Hexenmeister-Überarbeitungswoche ernannt worden. Bis nächste Woche bin ich hoffentlich fertig. Ich bin optimistisch. Und dann geht es mit meinem anderen Roman weiter. Ist also nur eine kleine Verzögerung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back To Top