Schreibupdate – 25.07.2022

Offiziell habe ich seit dem 13. Juli Urlaub. Ich schreibe offiziell, weil ich meine ersten Korrekturaufträge bekommen und abgearbeitet habe. Zwischendurch nutze ich meine Freizeit, um mich mit potentiellen Kunden zu vernetzen, die Leute über meine Arbeit zu informieren oder Papierkram für das Unternehmen zu erledigen. Tatsächlich habe ich allerdings kein einziges Wort an meinen Projekten geschrieben oder überarbeitet, obwohl es mir immer wieder in den Fingern juckt. In Gedanken bin ich bereits beim NaNoWriMo und was ich alles tun muss, um den Rücken dafür frei zu haben. Dabei habe ich noch drei Monate Zeit und ich will dann mit einem Projekt anfangen, das ich schon letztes Jahr zu plotten begonnen hatte. Der Plan für den Roman ist schon ziemlich weit fortgeschritten, aber ich muss mich wieder reinarbeiten und an manchen Stellen noch Ergänzungen vornehmen. Es ist jetzt schon absehbar, dass es ein Mammutprojekt werden wird. Das ist verlockend und zugleich beängstigend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.