Donnerstag, Dezember 09, 2021
Projektübersicht

Schreipupdate – 14.06.2021

Auf dieses Schreibupdate habe ich mich schon letzten Freitag gefreut. Ich habe den zweiten Überarbeitungsdurchlauf an meinem Drachenroman endlich abgeschlossen. Die meisten Tippfehler und Wortwiederholungen bzw. fehlende Worte durch Satzumstellungen sollten ausgemerzt sein und die Sätze ließen sich ohne Stocken vorlesen. Mir sind keine Logikfehler oder Bezugsfehler aufgrund Änderungen mehr aufgefallen. Dafür habe ich letzte Woche über 8,5 Stunden gelesen. Ich war jeden Tag anschließend heiser, musste mich schon morgens räuspern, weil die Stimmbänder protestierten, und freitags nach den letzten Seiten hatte ich fast Halsschmerzen. Samstags hatte ich übelste Schluckbeschwerden, die sich zum Glück sonntags legten. Ich schone also im Moment meine Stimme. Dafür fühle ich mich richtig glücklich, diesen umfassenden Überarbeitungsdurchlauf für beendet zu erklären.

Ich habe die Datei an eine neue Testleserin geschickt und auf meinen Reader geladen, damit auch mein Mann seinen Senf dazu abgeben kann. Nun heißt es warten, dass sie die Zeit dazu finden. Ich habe trotzdem genug zu tun. Am Wochenende hat es mich einfach gefesselt, nach potentiellen Agenturen zu schauen, die womöglich mein Projekt vertreten möchten. Ich hege keine großen Hoffnungen, dass ich genommen werde. Ich bin noch zu unbekannt. Trotzdem will ich es versuchen. Vielleicht komme ich mit ein paar Agenten ins Gespräch und darf, wenn mein Drachenroman schon nicht genommen werden sollte, mit einem meiner anderen Projekte eines Tags erneut vorstellig werden. Effektiv ist es noch zu früh, mich nach Agenturen umzuschauen. Ich bin ja noch nicht vollkommen fertig mit dem Roman. Aber es hat mir am Wochenende einfach Spaß gemacht, mich durch Erfahrungsberichte zu wühlen. Ich habe eine Liste erstellt und will mir die Homepages der Agenturen noch anschauen. Noch habe ich keine absoluten Favoriten, an die ich mich zuerst wenden will, aber mein Herz klopft vor Vorfreude, wenn ich daran denke, dass ich mich bald entscheiden muss und meine Drachen an diese Agenturen schicken kann.

Da ich mich dermaßen auf meinen Drachenroman konzentrierte, habe ich an den anderen beiden Projekten keinen Handschlag getan. Das will ich in dieser Woche ändern. Mir bleibt auch gar nichts anderes übrig. Meine Drachen fliegen über den Köpfen meiner beiden – hoffentlich endgültigen – Testlesern. Die Wartezeit werde ich mit meinen anderen Projekten sicher gut füllen können. Es wäre schön, wenn ich bis zum Erhalt der Rückmeldungen mit der Rohfassung meines Weihnachtsromans und dem Plot von Morpheus fertig wäre. Ob dazu die Zeit reicht, kann ich nicht abschätzen. Immerhin ist bereits klar, dass auch mein Weihnachtsroman zu den dickeren Geschichten gehören wird, und Morpheus ist dermaßen komplex, dass ich aufpassen muss, nicht davon überfordert zu werden. Na ja, auf in den Kampf!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back To Top