Mittwoch, Dezember 01, 2021
Allgemein

Vincent Preis 2020

Im Januar habe ich berichtet, dass In Samhains Schatten in der Kathegorie Beste Anthologien und meine darin enthaltene Geschichte Der Kürbisgeist für die Beste Kurzgeschichte für den Vincent Preis nominiert sind. Seitdem aktualisiere ich immer wieder die Homepage der Veranstalter, um mich auf dem Laufenden zu halten. Am 31. März kam es zu diesem Beitrag. Hmmm. Mysteriös. Der Preis soll dieses Mal nicht vergeben werden, weil die Siegerin nicht erreicht werden kann? Sollten es nicht mehrere Sieger geben? Ich bin verwirrt. Verwechsle ich da etwas? Ist es ein Aprilscherz, der bisher nicht aufgelöst wurde? Ist das ernst gemeint? Ich behalte die Angelegenheit im Auge, aber vielleicht weißt du ja, was genau los ist bzw. wo mein Denkfehler ist. Für eine Aufklärung wäre ich definitiv dankbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back To Top