Sonntag, September 27, 2020
Allgemein

Aktion Kleinverlage unterstützen

In meinem Beitrag vom 31. März habe ich bereits darüber geschrieben. Heute sind meine neuen Schätze endlich vollzählig.

Auch wenn der el Gato Verlag leider seine Tätigkeit eingestellt hat und nur noch seine Bestände abverkauft, freue ich mich, wenigstens dabei hilfreich zu sein. Area 3 finde ich besonders spannend. Das Computerspiel mit demselben Namen soll sich nämlich auch auf das reale Leben auswirken. Wenn ich den Klappentext richtig deute, mit verheerenden Folgen.

*seufz* Ich schaue zu meinem Stapel ungelesener Bücher hoch und habe keine Ahnung, wann ich dazu komme, dieses Buch zu lesen. Dabei finde ich das Thema recht aktuell. Auch wenn unsere Entscheidungen in einem Computerspiel sich nicht auf unser Leben auswirken, so tut es doch die Entscheidung, (übermäßig) zu spielen. Indem wir uns für eine fiktive Welt entscheiden, entscheiden wir uns gegen die reale Welt. Allerdings … Indem ich mich für das Lesen eines Buches entscheide, entscheide ich mich ebenfalls gegen die Realität. 😅

Geister der Vergangenheit hat mir ein paar graue Haare beschert. Ich hatte das Buch montags bestellt und in der Woche darauf dienstags noch kein Päckchen erhalten. Ich war total hibbelig, himmerhin geht es hier um einen neuen Schatz für mein Bücherregel. Zum Glück bin ich an der Tastatur überhaupt nicht schüchtern, habe den bissigen Verleger angeschrieben und nachgefragt, ob das Buch schon auf dem Weg ist. Gerade mit Corona, Kurzarbeit und Ostern vor der Tür wäre es ja möglich, dass sich hier etwas verzögert. Dabei stellte sich heraus, dass der fiese Online-Shop meine Bestellung zwar bestätigt, aber nicht an den Verlag weitergegeben hatte, damit er liefern kann. Heute kam das Buch also endlich an.

Diese Anthologie interessiert mich, weil sie sich mit unseren heimischen Geistern beschäftigt. Ich hatte die Ausschreibung dazu gesehen, war aber absolut uninspiriert. Umso mehr will ich die Kurzgeschichten lesen und die Geister, die ich selbst kaum kenne, kennenlernen. Ob ich mich gruseln werde? Mal sehen! Da die Anthologie für den Vincent Preis nominiert wurde, will ich sie als nächstes lesen. Ich will ja wissen, wieso die Kurzgeschichtensammlung preisverdächtig ist und gegebenenfalls abstimmen. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back To Top