Rezension „The P-Files“

*quietsch*!!! Ich bin auf Lovelybooks über die Rezensionen der P-Files gestolpert. Die Rezensentin hat zu jeder Kurzgeschichte etwas geschrieben und sich somit sehr viel Arbeit und Mühe gemacht. Und … Sie mag meine Geschichte! Sie zählt zu einer ihrer Lieblingsgeschichten in der Anthologie! Hach, davon leben Autoren wirklich. Nicht von dem Geld, das sie für ihre Arbeit bekommen, sondern von der Liebe anderer zu den Geschichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.